Montags-Talk

ge~sehen: … ein paar “must have”-Dinge im Internet. Ich habe jedoch schnell meinen Verstand vor meine Begierde geschaltet. Sonst: alles, was sich so vor meinem Balkon abspielt.
ge~merkt: … dass ich bei aller Freiheit als Rentnerin, doch ein winziges bisschen Struktur in meinem Tag brauche.
ge~spürt: … meine Kniegelenke nach längerem Sitzen. AUA *jammer*
ge~troffen: … wie immer nur die üblichen Verdächtigen.
ge~hört: … nette Menschen, bei netten Telefonaten, viel Musik aus den 70ern und 80ern.
ge~dacht: … dass ich endlich mal anfangen müsste mit dem Abnehmen (das denke ich aber ständig ).
ge~grübelt: … wirklich gegrübelt eigentlich nicht. Ein wenig nachgedacht über einige Sachen, das ja.
ge~kauft: … einige Bücher, neue Visitenkarten, Lebensmittel und Medikamente.
ge~freut: … darüber, dass meine Visitenkarten so schnell geliefert wurden und im Original noch viel schöner sind, als gedacht.
ge~gessen: … hier verweigere ich die Aussage.
ge~plant: … eigentlich nichts.
ge~ärgert: … da fällt mir grad nix ein.
ge~trunken: … Kaffee, Wasser, Wasser mit Magnesium + Kalium Brausetablette, Tee.
ge~lacht: … oh ja, und wie!
ge~weint: … wüsste ich im Moment nicht.
ge~wollt: … konsequenter sein *seufz*
ge~knipst: … nein, nichts.
ge~wundert: … oh ja, und zwar darüber, wie wenig “versaut” meine Leser sind. Ich sag jetzt nur “Ab 18” *lautlach*
ge~litten: … dieses Mal wieder unter dem nahenden Vollmond (Schlaflosigkeit).
ge~sammelt: … Erfahrungen.

So, das war’s mit dem Montags-Talk. Keine Bange, regelmäßig wird er nicht wieder kommen. Mir war heute nur einfach danach.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche. Macht was draus!

Alles Liebe von eurer

12 Gedanken zu „Montags-Talk“

  1. Moin, liebe Maksi,

    wieder zuhause und ausgeschlafen (bin gestern nach der Urlaubsrückfahrt beim Fernsehen eingeschlafen, aber um 4.00 Uhr wieder wach geworden) warte ich jetzt auf das Ende des Waschprogramms, man hat ja nach dem Urlaub viel Wäsche. Ansonsten bin ich ziemlich kaputt, von Mücken aus Boltenhagen zerstochen und muss mich jetzt wieder an unser Klima hier gewöhnen, dafür brauche ich ca. 3 Tage. Wir haben beschlossen, nie mehr so eine lange Fahrt zu machen, das ist einfach zu anstrengend. Hollands Küste muss reichen. Wetter ist ja auch eher bescheiden, es war der richtige Zeitpunkt, nach Hause zu fahren.

    Jetzt um Vollmond herum passieren wieder die tollsten Dinge, auf La Palma bricht ein Vulkan aus, ein Irrer greift gewaltsam eine Uni an, was kommt noch?

    Ich hoffe, dir gehen die Ideen nicht aus und du beglückst uns noch oft mit deinen Einfällen auf dieser Seite. Bleib gesund und munter, liebe Grüsse von Doris

    • Moin, liebe Doris,

      welche Freude, dich wieder gesund und munter (wenn auch müde) wieder zu Hause zu wissen.
      Entschuldige bitte, dass ich nicht auf deine Mail geantwortet habe, aber ich hatte die letzten Tage viel andere Sachen um die Ohren. Was hältst du davon, wenn wir in ein paar Tagen, wenn du wieder richtig “bei dir” bist und dich akklimatisiert hast, eine Runde telefonieren? Gib mir einfach Bescheid, wann es dir passt. Okay?

      Was das Weltgeschehen angeht, so ist jeden Tag eine andere Katastrophe zu lesen. Ich mag schon überhaupt keine Nachrichten mehr hören/sehen.

      Fühl dich mal willkommen-gedrückt und lieb gegrüßt von
      Maksi

      • Moin,
        erst jetzt lese ich deine Antwort. Telefonieren geht jeden Abend ausser Samstag, da bin ich auf einer Taufe in Neuss. Wann passt es bei dir?
        Heute (Vollmond) werden wir doch hoffentlich besser schlafen, bei mir sind Störungen meist vor dem vollen Mond. Ich war heute (ziemlich unausgeschlafen) schon um 10.00 Uhr in der Muckibude, wird sicher Muskelkater geben……. Morgen muss ich aber nicht auf die Uhr schauen und kann ein spätes Frühstück geniessen, hach – das freut mich. Morgen sind die 3 Tage Umgewöhnungsphase auf unser Klima hier vorüber und ich hoffe, ohne Kopfschmerzen aufzuwachen! Und morgen ist Herbstanfang! Schöne Jahreszeit, wenn nicht so kalt oder regnerisch.

        Herbstliche Grüsse schon mal im Voraus von Doris

        • Moin, liebe Doris,

          morgen geht es bei mir nicht, aber mal sehen, evtl. rufe ich Donnerstag oder Freitag mal abends nach 18 Uhr durch.

          Heute werde ich auf jeden Fall wieder gut schlafen. Sobald der Vollmond da ist, ist mein Schlaf auch wieder da. Nur immer die zwei oder drei Tage vorher … *ächz*

          Herbst wird es jetzt mit Sicherheit. Die Kraniche sollen bereits ziehen. Ein untrügliches Zeichen.

          Bin gespannt, wie es deinen Muskeln morgen geht. *lach* Hast du denn nicht gleich heiß gebadet oder geduscht? Mir hat das früher immer gut geholfen. Heute schaue ich beim Sport ja nur noch zu.

          Alles Liebe und einen schönen Abend
          Maksi

  2. Hallo Maksi,
    deinen Montags-Talk mache ich vielleicht noch nach, falls mir heute sonst nichts mehr einfällt *lach*. Hältst du dir auch (zahme) Ratten ??? [Für alle, die hier mitlesen: Das bezieht sich auf einen Kommentar in meinem Blog.]
    Liebe Grüße – Elke

    • Leider nein, Elke, ich habe überhaupt keine Tiere mehr. Das hat gesundheitliche Gründe.
      Früher hatte ich alles Mögliche … angefangen von Igeln, Mäusen, einen Siebenschläfer, Meerschweinchen, Hamstern, Eidechsen über Hunde und Katzen, Kaninchen, ein Rehkitz … ich weiß jetzt nicht, was noch alles. Natürlich das meiste nacheinander *lach* und über viele Jahre aufgeteilt. Ich bin sehr ländlich aufgewachsen, da war das alles möglich. Als Erwachsene hatte ich bis vor einigen Jahren hauptsächlich Katzen!

      Alles Liebe von
      Maksi

      • Wir hatten immer nur Katzen. Die letzten beiden – Jeanie und Garfield – wurden zwanzig Jahre alt und fehlen mir immer noch. Als Kind hatte ich mal einen Goldhamster – für meine Eltern das höchstmögliche an Haustier.
        Ich konnte nicht widerstehen: Mein Montags-Talk ist online Ist das ein Dauerprojekt von dir?
        Lieben Gruß – Elke

        • Der Montags-Talk war mal ein wöchentliches Projekt. Leider tut sich bei mir nicht so viel, als dass es auf Dauer interessant gewesen wäre. Deshalb habe ich es eingestampft und bringe es jetzt nur noch von Zeit zu Zeit. Aber wenn jemand viel erlebt, ist es ein gutes Projekt, wie ich finde.

          Schade, dass du nicht mehr an Tieren haben konntest. Es gibt nichts Schöneres für Kinder, als mit Tieren aufzuwachsen. Wir konnten uns z. B. auch immer die Pferde der Bauern ausleihen, wenn diese nicht zur Arbeit gebraucht wurden.

          Meine Kindheit und auch ein Teil der Teenagerzeit waren einfach nur wild und wunderbar.

          Alles Liebe von
          Maksi

          • Beneidenswert. Meine Kindheit war eher eine mittlere Katastrophe. Aber das ist mittlerweile abgehakt. Da wühle ich auch nicht mehr drin rum.
            LG – Elke

            • Das ist schade und tut mir leid. Aber wenn du es abhaken konntest, dann ist es gut. Ich versuche auch immer wieder mich nur an das Schöne zu erinnern. Das nicht so Schöne blende ich einfach aus. Klappt nicht immer, aber meistens.

              Alles Liebe von
              Maksi

    • Ich hatte den Talk schon mal regelmäßig, aber ich erlebe einfach zu wenig, als dass er sich für mich jede Woche lohnen würde.

      LG Maksi

Kommentare sind geschlossen.