Mittwochs-ABC: »U«

… wie Urlaub

Immer wieder mal habe ich versucht, ob ich mich nicht auch fern von Meer und Co. wohlfühlen und meinen Urlaub verbringen könnte. NEIN! Eindeutig NEIN! Ich brauche das Rauschen der Wellen, das Geschrei der Möwen, den salzigen Geruch, die steife Brise und die Menschen von der Küste, um mich rundum wohlzufühlen. Ich mag zwar auch die Ostsee und das Mittelmeer, aber nur an der Nordsee fühle ich mich zu Hause.

Wo verbringt ihr am liebsten euren Urlaub? Wie lange muss ein Urlaub für euch sein, damit ihr erholt zurückkommt? Wie muss euer Urlaub sein: aktiv oder faul? Camping oder Hotel?

0

9 Gedanken zu „Mittwochs-ABC: »U«“

  1. Hallo, liebe Maksi,
    bei Schneeregen draussen möchte man sich gerne in einen schönen Urlaub träumen….. Dazu gehören für mich auch Wellenrauschen, Möwenschreie, vielleicht ein kleiner Hafen mit Schiffen und den typischen Geräuschen, ein bisschen Wind, ist mir aber egal, an welcher Küste. Da ich eher an der Nordsee Urlaub gemacht habe, tendiere ich auch zu Urlaub dort (muss nicht Deutschland sein, Holland geht auch). Die Landschaft in Südostasien sieht auch schön aus, aber feucht-heiss, das geht gar nicht! Gebirge “erdrückt” mich, geht auch nicht für mich. Städtereisen für ein bis zwei Tage sind für mich kein Urlaub.
    Die Unterkunft muss kein Hotel sein, Pension oder Ferienwohnung mit Selbstversorgung ist auch in Ordnung. Für Camping fühle ich mich zu alt, wenn schon einfach, dann aber im gemieteten Wohnwagen (gibt es an der Nordsee). Ein bisschen zum Erforschen in der Umgebung muss ebenso vorhanden sein, nur faul rumhängen ist langweilig. Ein bis zwei Wochen weg von zu Hause sind ideal, dann werde ich unruhig und will wieder zurück (ich weiss nicht, warum).
    Leider ist es momentan kaum möglich zu reisen, also verschwende ich keinen Gedanken daran. Wenn wieder möglich, werde ich zuerst nach Holland fahren, ist einfach super bequem und ohne lange Anfahrtswege für uns hier in NRW.

    Herzliche Grüsse sendet Doris

    • Deinen Kommentar könnte auch ich geschrieben haben. Ich stimme dir bei allem zu, bis auf die Länge des Urlaubs. Bei mir müssen es schon vier Wochen sein. Erst dann fühle ich mich so richtig erholt.
      Um deinen kurzen Anfahrtsweg nach Holland beneide ich dich richtig. Aber momentan nützt der dir ja leider auch nichts.

      Herzliche Grüße 💕

      • Man gibt die Hoffnung auf eine teilweise Aufhebung des Lockdowns nicht auf. Dann kann man wieder reisen. Da die Impfungsmöglichkeit für meinen Jahrgang erst zwischen Mai und August liegt, mache ich mir so meine Gedanken, wie es weitergehen soll. Noch so ein Jahr?

        Gereist bin ich früher während meiner Berufstätigkeit nach Italien, Spanien, Griechenland, Türkei. Landschaftlich ziemlich gleich, nur eben Sprache und Mentalität unterschiedlich. Zuletzt war ich auf Teneriffa, für mich eine Enttäuschung. Hat nicht meine Erwartungen erfüllt. Danach habe ich mir geschworen, nicht mehr zu fliegen. (Aber Marokko würde mich noch interessieren, bietet mehr als Strand und Sonne – man muss die Ausflüge mitmachen und vor allem französisch sprechen können). Aber eben momentan indiskutabel. Dazu kommt noch meine gestiegene Hitzeempfindlichkeit (bekomme auch Sonnenallergie und Kopfschmerzen, das verdirbt jeden Urlaub). Bleiben wir also schön im Land und warten ab, was kommt.

        Regnerische Grüsse sendet Doris

  2. Urlaub verbinde ich auch mit Meer, aber es muss warm sein und das Meer darf an den Badestränden nicht zu tief sein. Ich bin ziemlich blind und gehe ja ohne Brille ins Wasser. Da sind Untiefen ziemlich blöd und ich bin auch nicht die beste Schwimmerin.
    bevorzugt habe ich immer südliche Länder, aber die sind mir in den Sommermonaten inzwischen zu heiss und die Hitze hat vor vielen Jahre eine Sonnenallergie hervor gerufen, dass also da auch Vorsicht geboten ist.
    Wettertechnisch würde ich sagen ist bis 25°C und Sonne alles ok. Meer ob salzig oder nicht, wäre mir auch egal.
    Ehrlich gesagt, Hauptsache schönes Wetter 😉
    10 Tage reichen mir völlig.
    Die restlichen Tage warte ich nur noch auf die Heimreise.
    Einmal war ich drei Wochen in Spanien. Furchtbar.
    Nach 10 Tagen habe ich alles gesehen und ich hatte eigentlich nur noch Gedanken an die Heimreise (Auto)
    Das werde ich wohl nie wieder machen.
    Und ich liebe diese faulen Urlaube mit dem Bopos am Strand und jeden zweiten Tag einen Ausflug durch Gegend. Kirchen Museen etc links liegen lassend 😉
    Kneipen bevorzugt!

    Liebe Urlaubsreife Grüsse ♥
    k

    • Tja, meine Liebe, wie mir scheint, Urlaub sollten wir beide nicht zusammen machen 😉 Das wäre irgendwie nix. Obwohl … einen Tag faul am Strand und am nächsten etwas unternehmen käme mir auch entgegen. Abwechslung sollte schon sein. Aber nur 10 Tage? Viiiel zu kurz!

      Alles Liebe 💖

Kommentare sind geschlossen.