Dit un dat

Evakuierung / Bombenverdacht
Es hat sich leider alles bestätigt. Vier Bomben liegen ziemlich dicht beieinander und müssen entschärft werden. Da ich keinesfalls einen ganzen Tag und eine ganze Nacht in einem der Evakuierungszentren mit fremden Menschen verbringen möchte („Corona sei Dank“ … unter normalen Umständen hätten diese Stunden sonst bereichernd sein können), habe ich mich entschieden und mir ein Zimmer in einem Hotel gebucht. Da kann ich dann wenigstens die FFP2-Maske im Zimmer abnehmen und muss sie nicht ständig tragen. Ich kann Fersehen schauen, bekomme mein Essen aufs Zimmer geliefert, kann duschen, habe ein ordentliches Bett … kurz, ich habe es bequem. Um das Geld tut es mir nicht leid, das ist mir meine Sicherheit/Gesundheit wert.

Corona und die Mutationen
Lange Zeit war ich zuversichtlich, dass wir diese Pandemie in absehbarer Zeit in den Griff bekommen würden. Diese Zuversicht schwindet von Tag zu Tag, von Entscheidung zu Entscheidung der Regierung, von Uneinsichtigkeit zu Uneinsichtigkeit der Menschen, die bis heute am Ernst der Lage zweifeln oder sie gar ganz verleugnen.
Ich bin kein sehr gläubiger Mensch, aber im Augenblick habe ich das Gefühl, dass uns “der da oben” zeigen will, wie unbedeutend wir doch eigentlich sind, wie egoistisch und unbelehrbar.
Wenn sich nicht umgehend grundlegend etwas ändert, dann wird 2021 kein bisschen besser als 2020.

Jahreszeiten/Winter
Wenn ich alle Tage zusammenzähle, hatten wir ca. 1,5 Tage so etwas wie eine “Schneedecke” (😂😂😂) von ungefähr 0,5 cm. Heute regnet es schon den ganzen Tag lang und der Himmel fällt einem fast auf den Kopf. Es will einfach nicht richtig hell werden. Zum Glück werden die Tage wieder länger und der Frühling naht.

Überlegungen/Anschaffungen
Da ich nicht davon ausgehe, dass wir einen normalen Sommer werden verbringen können, werde ich es mir wohl auf dem Balkon gemütlich machen müssen. Egal, ob da eine vierspurige Straße vor meiner Nase vorbei führt oder nicht. Genau wegen dieser Straße habe ich mir nie etwas für den Balkon gekauft. Dieses Jahr denke ich jedoch daran, mir eine bequeme Liege, einen Stuhl, einen Tisch und einen schönen Sonnenschirm zuzulegen und mir meine „Frischluft“ auf dem Balkon zu gönnen.

(Klick ins Bild vergrößert)

0

6 Gedanken zu „Dit un dat“

  1. Liebe Maksi-Mausi
    Ich denke ja, es hat immer irgendwelche Seuchen gegeben,
    um die Anzahl der Menschen auf der Erde zu begrenzen
    und würde sagen, Corona meint auch, es muss mal wieder aussortiert werden….
    Traurig, aber so schlimm wie in früheren Zeit mit Pest ect. wird es wohl nicht werden, was nicht heissen soll, Corona wäre nicht schlimm
    und wir leben jetzt und müssen uns dem jetzt stellen.
    Die Impfungen sind angelaufen… das unsere Regierung zu geizig war, Impfdosen für alle Deutschen oder in Deutschland lebenden zu bestellen, ist ein ganz trauriges Bild…
    Der Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert. Als wenn das Virus in den 14 Tagen verschwindet.
    Wenn die nicht bald den totalen Lockdown beschliessen, kann das noch lange dauern… Für dieses Jahr sehe ich zumindest kein Land in Sicht…

    Das mit den Bomben ist bedauerlich, aber nicht zu ändern und Dinge die man nicht ändern kann, muss man sich stellen. Nützt nichts.
    Gut dass du dir ein Hotelzimmer gebucht hast.
    Geniesse den Tag so gut es geht, zumindest lass es dir gut gehen. Und denk dran, positiv denken und alles wird gut ♥

    Wetter, nach dem Schnee am Samstag/Sonntag, hier hatten wir ca 5-6 cm, alles richtig schön weiss, die Kinder hatten Spass, war es am Montag dann so, dass kein Fisselchen mehr zu sehen war, es aber wenigstens trocken blieb. Heute “pisst” es ohne Ende… und es ist dunkelgrau in anthrazit grau. Scheusslich!

    Balkon, ja das mach mal. Da kann man auch mal so sitzen und sich Luft um die Ohren wehen lassen. Ich möchte auf meine Schaukel nicht verzichten und hoffe sie hält noch lange, da es eine Zwei-Sitzer Schaukel ist, also kleiner als üblich. Dieser Tage hatte ein Billigladen sogar eine 1-Sitzer Schaukel im Angebot. Da war ich versucht, eine zu kaufen… Stühle habe ich mir ja just angeschafft, der Frühling/Sommer kann also kommen.
    Nur so ganz heiss bitte nicht 😉

    Was macht eigentlich deine Kräuterzucht?
    Matschauge ist ok.
    Renkt sich also alles wieder ein.
    Wetter wird auch besser, heute nicht aber bald
    Sei lieb gegrüsst Drüx ❤
    k

    • Kräuterzucht is’ noch nicht. Vielleicht ja mit dem Frühling und meinen “Outdoor-Aktivitäten” auf dem Balkon 😂

      Alles andere … kann ja nur besser werden.

      Alles Liebe ♥

  2. Huh, Deine Gedanken zu Corona sind meine auch, zumal jetzt wieder der lockdown verlängert werden soll bis Mitte Februar. Als ob sich damit was ändert! Wenn ich höre, daß in Dortmund wilde Parties gefeiert wurden am Wochenende und anderswo eine Riesenhochzeit von der Polizei “aufgelöst” wurde, dann weiß man doch, wie die hohen Ansteckungsraten entstehen. Dass nicht genügend Impfstoff zur Verfügung steht, ist eine andere, aber sehr traurige Sache!
    Die Idee mit dem Hotelzimmer ist gut, würde ich auch machen. Da kann man abwarten und sich in angenehmer Umgebung ablenken, bis alles vorbei ist.
    Mein Balkon ist auch nicht optimal, ich schaue auf ein Gewerbegebiet, habe aber keine direkte Störung dadurch. Stühle stehen im Moment im Keller, Tisch ist wieder hier (wegen der Fassadenrenovierung musste alles weggeräumt werden). Aber wenn man einen grossen Schirm aufspannt, kann es gemütlich sein. Ich überlege, ein Sonnensegel anzuschaffen, deckt mehr Fläche ab. Die Frischluft ist doch viel wert.
    Was Grünzeug betrifft, so habe ich mir im Reformhaus sogenannte Keimgläser und Samen angeschafft. Da werden z. B. Sprossen aus Samen von Brokkoli, Linsen oder Kresse usw. gezogen. Sollen sogar gesünder sein als die ausgewachsene Pflanze (habe gerade Brokkolisamen zu kleinen Sprossen gezüchtet und gegessen, zweite Ladung ist in Arbeit).
    Schnee ist bei uns am Sonntagmittag verschwunden, jetzt ist es wieder wärmer und heute sogar trocken. Das ewige Temperatur-Auf-und-Ab geht mir auf die Nerven, aber man merkt schon, dass die Tage länger werden.
    Was soll’s, da müssen wir durch, es lässt sich nicht ändern.
    Gehe jetzt auf den Markt, man muss das trockene Wetter ausnutzen.
    Liebe Grüsse von Doris

    • Danke für deinen ausführlichen Kommentar, liebe Doris. Bei dem ganzen Mist, der im Augenblick so los ist, kann ich uns allen nur soviel Kraft wie möglich wünschen, damit wir das alles unbeschadet an Geist und Leben durchstehen. Die meiste Kraft brauche ich jedenfalls (leider an immer mehr Tagen), damit ich nicht den Mut verliere.

      Vorhin sah es so aus, als wolle die Sonne durch die Wolken kommen, aber beim Blick auf unsere Welt, hat sie sich wieder zurückgezogen 😉 Zum Glück regnet es nicht mehr.

      So einen “Sprossenzucht-Turm” habe ich mir auch mal angeschafft, es aber irgendwann wieder aufgegeben. Frage mich gerade, weshalb eigentlich?!

      Was hast du dir denn Schönes vom Markt mitgebracht?

      Alles Liebe 💖
      Maksi

      • Hallo, liebe Maksi,

        heute scheint nach morgendlichem Sturm mit Regen die Sonne!
        Der Mittwochs-Markt war enttäuschend, da nur die Hälfte der sonstigen Stände vorhanden war und das Angebot dementsprechend gering. Habe bei einem anderen Obst- und Gemüsehändler eine riesengrosse Tüte mit gemischtem Salat, Apfelsinen und Äpfel gekauft. Besser und frischer als im überfüllten Supermarkt allemal.
        Die Sprossenzucht macht mir Spass. Notfalls tut es auch ein Marmeladenglas mit Verbandmull als Deckel, da man 2 x am Tag die Samen spülen soll. Brokkolisamen sind zudem so klein, dass sie durch das Deckelgitter der speziellen Sprossengläser fallen würden. Habe jetzt Brokkoli- und Rettichsamen “in Arbeit”.
        Gestern habe ich mir nach reichlichem Überlegen noch 5 FFP”-Masken zugelegt, weil es vermutlich dazu kommen wird, dass wir die Geschäfte nur noch damit betreten dürfen, ärgerlich! Ich bekomme dadurch nicht gut Luft und habe bisher die blauen Einmal-Masken benutzt. Die Infektionsraten hier im Bezirk gehen aber laut Regionalfernsehen zurück, ein Forschritt!
        Ich bin heute trotz negativer Nachrichten (Gesundheitsbeeinträchtigung einiger Familienangehöriger) gut gestimmt und lasse mich nicht unterkriegen. Jetzt werde ich meine tägliche Runde draussen starten.
        Einen schönen Tag wünscht Dir Doris (die Sonne wird wieder scheinen!!!!)

        • Schade, dass die Auswahl auf dem Markt so begrenzt war, liebe Doris. Wenigstens hast du ein paar Sachen bekommen.

          Hast du denn mal eine andere Sorte/Marke der FFP2-Masken probiert? Gestern kam im TV nämlich ein Bericht darüber, dass die Masken verschiedener Hersteller verschiedene Luftdurchlässigkeiten haben. Sicher findest du dann eine Maske, die dir nicht so “den Atem nimmt”.

          Ich bin heute ein wenig “neben der Spur”, wie man so salopp sagt. Heute ist der Todestag meiner Mutter und da bin ich immer ein bisschen in mich gekehrt. Es ist zwar schon der 27., aber das Mutter-Tochter-Verhältnis bleibt wohl auf ewig etwas Besonderes.

          Heute ist es ziemlich wechselhaft hier … mal Sonne, mal Sprühregen, mal hell, mal dunkel und irgendwie viel zu warm mit den fast 10 °C plus.

          Ich wünsche dir einen angenehmen restlichen Donnerstag und schicke dir ganz herzliche Grüße.

          Alles Liebe von Maksi

Kommentare sind geschlossen.