Mittwochs-ABC: »D«

D… wie Diät

Welche ist die Beste? Welche macht satt? FdH? Interwallfasten? Welche verspricht … ? Ach menno, es ist so schwer die richtige Diät zu finden.
Außerdem ist es bei mir so, dass ich weiß, dass ich dringend abnehmen müsste, aber es hat leider im Kopf noch nicht „Klick“ gemacht. Solange das nicht passiert, kann mir noch so viel klar sein, ich krieg dann einfach die Kurve nicht.

Was macht ihr, wenn ihr abnehmen müsst/wollt? Welche Diät? Wie motiviert ihr euch?

0

13 Gedanken zu „Mittwochs-ABC: »D«“

  1. Ich habe mich vom Begriff Diät verabschiedet, denn jede Diät war zum Scheitern verurteilt.
    Ich esse einfach anders, als vorher.
    Und wenn mich die Faulheit übermannt und ich zu dem Futter von früher greifen würd lassen, denk ich mir dass hat mich dick gemacht, dann ist der Gedanke an das offenbar gute Essen auch schon vorbei.
    Dafür koche ich mir anderes gutes Essen und das fängt schon mit dem einkaufen an.

    Ich hör schon auf zum klugsch….
    Denn ich geb keine Garantie ab, dass ich nicht auch wieder rückfällig werde.
    FDH ist übrigens völlig ungeeignet zum Abnehmen, denn du verbrennst nur deine Fülle, wenn du genug Stoff einfällt, das brennen kann.
    Ist wie bei einem Kamin, der brennt auch nur wenn er genug Holz zum Brennen bekommt.

    • Sehr gut liebe Peggy. Diäten bringen nichts, es sei denn man behält sie sein Leben lang bei und wer will das schon.

      Viel Erfolg und liebe Grüsse ♥
      k

    • Nein, nein, nein, alles gut, Peggy, du solltest ja klugschayzen. Ich hab ja danach gefragt.
      Diät habe ich das Ganze übrigens auch nur genannt, weil mir kein anderer Begriff dazu mit „D“ eingefallen ist.

      Ich hoffe sehr, dass der Knoten bei mir auch bald platzen wird. Wenn nämlich nicht, dann werde ich platzen.

  2. Liebe Maksi-Mausi ♥
    Diäten… von einer werde ich nicht satt
    und ausserdem müsste man sie sein Leben lang bei behalten…
    Anders essen hat bei mir funktioniert, allerdings auch nur solange ich es mit Kohlenhydrate nicht übertrieben habe.
    Mein Fehler war “Eiweiss” weg zu lassen.
    Deshalb habe ich jetzt wieder Quark (40%) gekauft und werde langsam aber sicher wieder versuchen da rein zu kommen.
    Der Eiweiss Spiegel im Blut muss erhöht werden, genaue Angaben habe ich nicht, aber ich weiss von einer Ernährungsberaterin, das Eiweiss das A&O ist.
    Also werde ich zusätzlich Magerquark und Quark essen und so meinen Spiegel erhöhen und schon verändert sich das Essverhalten und ich denke auch nicht ständig nach,
    was ich denn mal essen könnte.
    Das Hungergefühl ist quasi weg.
    Und so tue ich meinem Diabetes auch was gutes 😉
    Tritt mir inne Futt, und ich fange an 😛
    Ne Spass, ich habe schon zwei Packungen Quark im Haus, den einen rühre ich heute noch an…
    Sei lieb gerüsst ♥
    k

    • Wie ich es schon bei Peggys Antwort schrieb: Ich hoffe sehr, dass der Knoten bei mir auch bald platzen wird. Wenn nämlich nicht, dann werde ich platzen.
      Ich habe mir eine Möglichkeit rausgesucht und bin momentan dabei, mir ein Konzept zu erarbeiten. Es muss bei mir ja so vieles passen. Drück die Daumen, dass es klappt und ich auch bald ganz stolz schreiben kann: ich habe auch angefangen anders zu essen!

      Dir toi, toi, toi und fühl dich in den Allerwertesten getreten 😂

      *knuffel*

      • Noch ist es nicht so weit. Ich habe nur begonnen, meinen Eiweiss Speicher zu füllen… Geht langsam, da ich noch nicht viel Magerquark bzw. Quark essen, aber man gewöhnt sich bekanntlich ja an vieles…
        Dir toi toi toi. Ich bin ja echt gespannt, was du dir da zusammen getüftelt hast…
        LG
        k

  3. Liebe Maksi,
    Diäten taugen nichts, das haben wohl schon alle gemerkt. Einfach weniger Kohlehydrate, mehr Eiweiss ist der neue “Trend”. Hab ich noch nicht ausprobiert, denn ich muss nicht abnehmen (eher zunehmen). Ich habe wohl die Gene meines Vaters geerbt, der gross und schlank war. So sage ich nur: Versuch macht klug!!!!!
    Bevor die Familie bei mir einfällt und den Kuchen vernichtet, den ich gestern gebacken habe, mache ich jetzt noch ein wenig Siesta. Das ist der “Letzte-Sommertag-Kuchen”, bevor es zum Geburtstag meiner Nichte (am 27.09.) einen neuen gibt. Und Ende des Monats zieht sie um, dann hat noch meine Schwägerin am 03.10. Geburtstag, alles Anlässe zum Schlemmen, nicht gerade gut für die Figur. Na ja, wir werden es verkraften.
    Wettermässig bewölkt es sich zunehmend, soll ja die nächsten Tage richtig kühl werden.
    Nun ja, der Sommer ist vorbei………
    Ich hoffe, Du findest die richtige Art und Weise abzunehmen, jeder Mensch ist anders.

    Liebe Mittwochs-Grüsse sendet Doris

    • Wenn ich das so lese, was ihr/du die nächsten Tage alles verkonsumiert … da werde ich vom Lesen alleine schon 3 kg schwerer 😁 Lass es dir schmecken. Wenn ich deine Figur hätte, würde ich das auch tun 🙂

      Alles Liebe und einen angenehmen Wochenteilermittwoch *g*

      Maksi

  4. Abnehmen ist auch mein Dauerthema, liebe Maksi. Früher musste ich nur mal unglücklich verliebt sein, schon waren so viele Kilo weg, dass meine Mutter panisch wurde. Jetzt werde ich bald panisch, weil nichts mehr geht.
    Weight Watchers hat mir mal super geholfen, aber irgendwann war die Disziplin wieder vorbei.
    “MoppeIich” von Sabine Fröhlich war ein toller Schmöker und hat mir sehr gute Impulse gegeben. Eine Zeitlang.
    Intervallfasten versuchte ich, als ich wieder Single war und nicht mehr pünktlich das Essen auf dem Tisch haben musste. Erfolg? 7 kg plus in 1,5 Jahren 🙁
    Noch fühle ich mich gesund und fit, aber wenn ich so weitermache….
    Mir geht’s wie dir, ich komme einfach nicht aus dem Quark, obwohl ich mich so gern an der Disziplin und den Erfolgen lieber Mitmenschen orientieren möchte.

    Irgendwann klappt es, Maksi, habe beim Rauchen auch diese Erfahrung gemacht 😉

    Liebe Grüße und bleib optimistisch!

    • Ja, sag mal, hast du mein Leben oder habe ich dein Leben gelebt? 😉

      Verliebt sein … gleiche Erfahrung gemacht.
      Weight Watchers … gleiche Erfahrung gemacht.
      Moppelich und Intervallfasten … habe ich beides nicht probiert, aber dafür Dr. Atkins und damit auch 30 Pfund abgenommen gehabt.
      Rauchen … nach zig Versuchen hat es am 20.10.2004 – nach dem Klick im Kopf – von jetzt auf gleich von 2 Schachteln täglich auf 0 Zigaretten geklappt. Hatte mir am Tag vorher sogar noch eine frische Stange gekauft.

      Die Hoffnung stirbt zuletzt, liebe Hermi! Auch wir werden es schaffen. Tschakka!

Kommentare sind geschlossen.