Mittwochs-ABC: »C«

C… wie Corona / Covid-19

Corona, die Geißel unserer Zeit!
Hätte mir jemand noch vor einem Jahr gesagt, dass wir so etwas erleben würden/müssten, ich hätte ihn für verrückt erklärt! So etwas? NEIN! Doch nicht in unserer modernen aufgeklärten Zeit!
Tja, und als wenn das alles nicht schon schlimm genug wäre, gibt es noch die Masken-Verweigerer, die sich einen Dreck darum scheren, ob sie andere infizieren könnten oder nicht. Da bleibt uns – als Risikogruppe – nur der reine Egoismus und FFP2/FFP3-Masken (mit oder ohne Ventil) zum Eigenschutz.
Hier eine Grafik, da könnt ihr sehen, welche Maske, wie schützt.

Verschiedene Typen von Atemschutzmasken

Gehört ihr zur Risikogruppe? Mit welcher Maske schützt ihr euch? Könnt ihr damit gut atmen?

0

15 Gedanken zu „Mittwochs-ABC: »C«“

  1. Hallo, liebe Maksi,

    ich gehöre zu der Risikogruppe der über 65jährigen, wie auch mein Bruder und Frau. Wir setzen diese blauen Einmalmasken auf beim Einkaufen und zum Sport in der Muckibude. Beim Spazierengehen draussen nicht, da kann man doch vermeiden, dass andere einem zu nahe kommen. Wir (mein Bruder ist über 70) sind bis heute nicht krank geworden und werden es auch nicht. Meine Verwandten haben hohe Vitamin-C-Infusionen bekommen, die laut ihren Ärzten und der DGOM (Deutsche Gesellschaft für orthomolekulare Medizinin Bonn, siehe Internet) gegen jedes Virus schützen. Ich nehme Vitamin C ebenfalls ein, ausserdem Zink und Selen. Alles, um die Abwehr zu stärken. Häufiges Händewaschen ist natürlich Pflicht nach dem Aufenthalt draussen.
    Mein Verschnupftsein ist wohl vom Auspacken der Matratze und den Ausdünstungen dieser, ist schon wieder weg.
    Ansonsten wird das Wetter jetzt besser, nicht mehr so heiss und ab morgen wieder erträglich. Schönen restlichen Tag noch und liebe Grüsse von Doris

  2. Liebe Doris,

    was mich an deinem Kommentar sehr verwundert: wenn die Gabe von hohen Dosen an Vitamin C vor jedem Virus schützen würde, wieso suchen die Ärzte dann noch nach einem Impfmittel und geben nicht jedem einfach eine solche Spritze? Wäre garantiert preiswerter.
    Sorry, aber in dieser Sache stimme ich dir keinesfalls zu. Das ist in meinen Augen eine ernste Angelegenheit auf die leichte Schulter genommen.

    Was war denn nur in der Matratze, dass sie dir so ein Verschnupftsein eingebracht hat? Reagierst du allgemein empfindlich auf Gerüche? Aber schön, dass es dir wieder gut geht.

    Wetter nicht mehr so heiß? Gestern 30 °C und aktuell sind es auch schon wieder 25 °C. Zum Glück kühlt es abends ab, auch wenn die letzte Nacht nicht so richtig kühl war. Aber die Hitze hat nicht mehr die Kraft in die Wohnung zu kommen.

    Wünsche dir noch einen schönen restlichen Mittwoch und grüße dich herzlich 💗

  3. Ich bin auch, aufgrund meines Alters, in der Risikogruppe und versuche, so gut es grht, vorsichtig zu sein.
    Ich verwende entweder diese Einmal- Masken oder FFP2 Masken, je nachdem wohin ich muss.
    Wenn die Zahlen hier in Wien, weiter so steigen, werde ich nur noch die FFP 2 Masken nehmen.
    Dass gewisse Vitamine schützen sollen, geistert ja schon länger durch die Medien, allerdings nicht gegen Ansteckung, sondern vor den schweren Symptomen.
    Vor allen wird da Vit.D genannt, das man als Stadtbewohner ja oft zu wenig hat,
    Ich hab keine Ahnung ob da was dran ist, allerdings bin ich sicher, dass kein Vitamin, welches auch immer, vor Ansteckung schützt.
    Maximal wird das Immunsystem gestärkt, aber auch das ist kein echter Schutz.

    • Besser hätte ich es nicht sagen können, denn exakt so, sehe ich das auch. Mittlerweile ist die Sorge wegen Ansteckung zwar nicht geringer geworden, aber die Angst vor wirtschaftlichen Einbußen (nicht nur mich betreffend) wiegt fast genauso schwer. Fachleute befürchten, dass uns das Thema Corona noch bis mind. Ende nächsten Jahres beschäftigen wird.

    • Ich stimme dir vollkommen zu liebe Peggy, denn Vitamine ist eine Geschichte, Corona ist jedoch ein Virus und wenn mich nicht alles täuscht, gibt es weltweit nichts gegen Viren, ausser eben dem Grippevirus, der dem Corona Virus ja ähnlich sein soll.
      Wenn da Vitamin C heilen soll, fresse ich ne ganze Dose und verbringe zwei Tage auf dem Klo *lol*
      Zur Stärkung des Immunsystems können Vitamine C wie D und andere (im Einklang) sehr hilfreich sein.
      Ich bin ein grosser Anhänger von Naturmedizin, insbesondere ein Anhänger von Dr. Strunz. Seine Art der Medizin leuchtet mir ein…

      Sei lieb gegrüsst ♥ und pass gut auf dich auf.
      Die Zahlen sind in meinen Augen echt bedenklich…
      k

  4. Normalerweise benutze ich selbstgenähte, wiederverwendbare Baumwollmasken. Komme prima damit klar, habe keine Atemprobleme, höchstens mal Probleme mit beschlagenen Brillengläsern. Und ich gehöre auch nicht zu denen, denen die Mimik ihrer Mitmenschen beim Einkaufen wichtig ist. Mir schnurzegal wie der neben mir hinter seiner Maske guckt, wenn er die Milch aus dem Kühlregal holt…

    Als ich kürzlich meine Bahnfahrt nach Bonn plante, besorgte ich mir FFP2-Masken. Aber zum Glück brauchte ich sie nicht, weil die Züge nicht sehr ausgelastet waren und ich auch keine Maskenverweigerer sah. Bei meiner Bahnfahrt zuvor war das leider ganz anders.

    Ja Maksi, die wirtschaftlichen Folgen sind teilweise katastrophal. Mein Schwiegersohn ist Veranstaltungstechniker, selbständig, hatte Anfang Februar seinen letzten Auftrag. Während des Lockdown hat er den Enkel betreut, da ja der Kindergarten geschlossen war. Jetzt arbeitet er als Postbote. Das ist nun ja gar kein Traumjob, aber eine passable Alternative, um Geld aufs Konto zu bekommen, bis es irgendwann hoffentlich wieder in seinem Bereich läuft.
    In vielen Bereichen läuft es einigermaßen, auch dank des guten Wetters. Aber Corona wird uns noch länger begleiten, zum Glück nicht mehr mit dieser Angst und Ungewissheit wie noch vor einem halben Jahr.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend und schicke einen lieben Gruß nach NDS, Hermine

    • Moin, liebe Hermine,

      mit allem kann ich mich abfinden, weil ich selbst etwas tun kann. Gegen die wirtschaftlichen Folgen bin ich jedoch machtlos. Es hat schon so viele Existenzen gekostet, da kann einem nur Angst und Bange werden. Dein Schwiegersohn hat Glück gehabt, dass er wenigstens etwas gefunden hat, womit er sich über Wasser halten kann, auch wenn es nicht das Gelbe vom Ei ist. Da kann er sich wirklich glücklich schätzen.
      Experten wurden befragt und meinten fast einhellig, dass wir an den Folgen von Corona noch mind. bis Ende 2021 zu knabbern hätten. Das finde ich total erschreckend.

      Augenblicklich stecke ich irgendwie in einem Tief. Vielleicht hat das der Eine oder Andere schon bemerkt. Ich denke einfach zu viel über diese ganze Shayze nach. Dann haben zwei Freunde von mir auch noch gesundheitliche Probleme, das belastet zusätzlich … irgendwie ist es gerade nicht meine Zeit. Es wird wieder besser, das weiß ich. Ich kenne mich schließlich schon ein paar Jährchen 😉 Also keine Sorge … Maksi kommt schon wieder „auf die Beine“.

      Alles Liebe und Gute für dich, Hermi und deinem Schwiegersohn drücke ich die Daumen, dass er bald wieder in seinem angestammten Job arbeiten kann.

      🤗 Maksi

    • Moin Angela,

      keine Hektik, wir laufen dir nicht weg 😉 Aber schön, von dir wieder was zu lesen. Ich werde gleich mal luschern gehen.

      Herzlichst Maksi

  5. Liebe Maksi-Mausi, der Artikel ist perfekt!
    Wenn ich daran denke wie unsere Politiker zu Anfang der Pandemie uns weiss gemacht haben, Masken helfen nicht, nur weil wir keine Masken hatten, dann könnte ich verrückt werden.
    Und auch heute noch, wo schon Strafen eingeführt worden sind wenn die Masken nicht bzw. nicht richtig getragen werden, stört das nur wenige. Ich sehe in jedem Geschäft mindestens ein Drittel Menschen, die die Masken nicht ordnungsgemäss tragen.
    Die Dummen lernen einfach nicht dazu.
    Liebe Grüsse ♥
    k

  6. Liebe Maksi,

    während meiner 16jährigen Arbeit im Krankenhaus konnte ich feststellen, dass zur Verdiensterhöhung immer das Teuerste zur Behandlung der Patienten verordnet wurde. So ist das auch bei der “Behandlung” von Viren. Vitamin C in hohen Dosen ist einfach zu billig, daran kann man nichts verdienen, ist das einleuchtend???? Aber wer daran glauben will, dass der Impfstoff hilft, der soll warten!!!! Die Erprobung des Impfstoffs ist mir zu kurzzeitig, die Risiken zu hoch. Ich lasse mich nicht impfen, habe mich auch während der Arbeit im Krankenhaus nie impfen lassen, auch nicht gegen Grippe, wurde nie krank, obwohl ich Patientenkontakt hatte (musste z. B. Chefarztsekretärin der HNO-Klink während ihres Uralubs vertreten).

    Liebe Grüssevon der Doris!

    • Moin Doris,

      ich möchte mich nicht mit dir streiten und es liegt mir auch nichts ferner, als dich missionieren zu wollen. Wenn du an dein Wundermittel der hohen Vitamin C-Dosis glauben willst, dann bitte, nur zu. Ich hingegen glaube nicht, dass man fast 10.000 Menschen opfert, nur um kein preiswertes Mittel einsetzen zu müssen.

      Sollte ein Impfstoff gegen Corona gefunden werden, werde ich mich auch nicht gleich impfen lassen. Dazu wäre mir der Impfstoff viel zu frisch und zu wenig erprobt. Ich bin kein Impfgegner, lasse mich sonst gegen Grippe und noch so einiges mehr impfen, aber gegen Corona, das müsste noch warten.

      Ich wünsche dir weiterhin eine stabile Gesundheit und pass auf dich auf.

      Liebe Grüße
      Maksi

  7. Meine Meinung:
    Kommt ein Impfstoff, lasse ich mich impfen. Ganz klar.
    Schliesslich bin ich in drei bis vier Risiko Gruppen
    und besser den Impfstoff nicht so gut vertragen
    als an Corona zu krepieren…
    Wie gesagt, nur meine Meinung.
    Liebe Grüsse
    k

Kommentare sind geschlossen.